K_logo

Persönliche Beratung:  Ebba-Karina Sander

Mobil + 49  170 114 40 94

info@ayurveda4u.de

INFORMATION / UNTERLAGEN ANFORDERN

Reise nach Indien

Wenn Sie sich für eine Reise in das Ayurveda-Gesundheitszentrum der Familie Madukkakuzhy in Kerala / Südwest-Indien interessieren, habe ich hier folgende Informationen für Sie zusammengestellt:

Das Madukkakuzhy-Ayurveda-Center in Kerala, Südindien, ist kein Wellness-Hotel und liegt nicht am Meer, sondern im Hügelland bei Kottayam an der Straße nach Kanjirappally. Es ist ein Homestay – kein Ressort – und bietet in familiärem, herzlichem Rahmen Menschen mit leichteren oder auch schwereren Gesundheitsproblemen hoch wirksame Hilfe, Heilung und tiefe Regeneration. Die Behandlung besteht aus einer fundierten Diagnose (Iris, Puls und Zunge), individueller Ernährungsumstellung und verschiedenen Massagen, Güssen und dem Verabreichen ayurvedischer Medizin die teilweise selbst in der angrenzenden Apotheke hergestellt wird. Drei Ärzte kümmern sich täglich mehrmals um das Wohl ihrer Gäste und überprüfen die Genesungs-Fortschritte.

Die rein vegetarischen Mahlzeiten werden nach Ayurvedischen Richtlinien täglich frisch zubereitet. Das Madukkakuzhy-Ayurveda-Center verfolgt dabei als eine der wenigen in Indien ein konsequent biologisches Konzept, kauft Obst und Gemüse nur aus kontrolliertem Anbau, speichert Regenwasser und reinigt es, kocht mit Biogas aus Speiseabfällen und verzichtet auf Pestizide (in den Tropen gibt es daher logischerweise Insekten). Gern geht Dr. Jobins Mutter Molly auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche wie spezielle Diäten, Gewichtsreduzierung oder auch strikt Ihrem Dosha-Typ ausgerichtete Mahlzeiten ein. Dies wird vor Ort mit den behandelten Ärzten abgesprochen.

Die Unterbringung erfolgt in wunderschönen, gepflegten, teils zwei-stöckigen Apartments, eingebettet in einen exotischen Garten mit Bananen, Pfeffer, Vanille, Kaffee, Muskat und den allgegenwärtigen Kokospalmen. Je nach Lage des Cottages‘ kann es zu geringen Geräuschbeeinträchtigungen von der Straße kommen. Die insgesamt 10 Doppelzimmer sind mit DU/WC Schreibtisch und Balkon oder Terrasse mit Sitzgelegenheit ausgestattet. Es können also max. 19 Gäste gleichzeitig im Zentrum sein, vielfach werden die Bungalows jedoch als EZ belegt. 90% der Gäste kommen aus Deutschland. Die Preise sind gestaffelt nach Saison: von Oktober – Mai kostet das EZ € 85,- bei Doppelbelegung € 110 pro DZ!! (für 2 Personen) also € 55,00 pro Person ohne Air-Condition) und immer incl. Vollpension und aller Behandlungen und Arzneien. Der Transfer von und zum Flughafen kostet 40,- Euro pro Fahrt und verteilt sich auf die Anzahl der Passagiere (max. 3 mit Gepäck pro PKW-Taxi).

Für die Einreise nach Indien benötigt man einen Reisepass (Personalausweis reicht nicht), der nach Rückkehr noch mindestens 6 Monate gültig ist. Das Visum beantragt Ihr Reisebüro für Sie, oder falls Sie direkt im Internet den Flug buchen, gibt es seit Kurzem für deutsche Staatsbürger direkt am Flughafen in Cochin (auch in Bangalore und in Delhi natürlich) ein Visum direkt bei der Einreise. Muss mindestens 4 Arbeitstage vor Abflug!! über diesen link beantragt werden:  https://indianvisaonline.gov.in/visa/index.html

Flüge kann man direkt übers Internet bei den Airlines EMIRATES, ETHYHAD, Qatar oder vielen anderen Fluggesellschaften oder natürlich auch im Reisebüro buchen. Die Preise liegen zwischen 650,- und 880,- Euro je nach Reisezeit und Euro-Kurs. Zielflughafen ist Cochin oder auch Kochi – dort holt der Fahrer der freundlichen Gastgeber ihre Gäste mit dem klimatisierten Auto ab. Direktflüge gibt es nicht, man fliegt immer über Dubai oder Abu Dhabi mit kurzem Zwischenstopp, zum Füße-vertreten ganz angenehm. Achtung! Billige Flüge haben manchmal lange Wartezeiten in Dubai oder Abu Dhabi, deshalb auf die Umsteigezeiten achten! Der Flug Frankfurt – Dubai dauert 6 – 7 Stunden, dann Zwischenstopp 2,5 Stunden und anschließend noch einmal ca. 4 Stunden nach Cochin. Dort werden Sie am Flughafen Cochin abgeholt und fahren dann noch gut 2 Stunden ins Ayurvedazentrum. Hierfür müssen Sie unbedingt vorher Ihre Flugnummer, Datum der Ankunft (ein Tag nach dem Abflug!!) Ankunftszeit und Abflugairport per Email an die Familie Madukkakuzhy mailen (info@ayurveda4u.in) Achtung! Das Abflugdatum ist meistens ein anderes als das Ankunftsdatum! Damit es nicht zu Verwechslungen bei der Abholung kommt.

Achtung! Vor der Landung müssen Sie eine Zoll-Einreiseerklärung ausfüllen, die Ihnen im Flugzeug ausgeteilt wird, sehr wichtig! Keinesfalls verlieren! Das kann sonst Problem verursachen! Grund der Reise ist Tourismus. Dort müssen Sie genau die Kontaktdaten von Dr. Jobin aufschreiben, sie brauchen also Adresse und seine Telefonnumer auf einem Zettel in Ihrem Portemonnaie!!!

Madukkakuzhy Ayurveda Hospital Parathodu PO, 686512 Kanjirappally, Kottayam, Kerala Tel. 0091 9495312769

Ihre Buchung wird erst gültig und ist verbindlich bestätigt, wenn Sie nach Buchungsbestätigung etwa ein Viertel der Gesamtsumme auf das folgende deutsche Konto von Dr. Jobin J. Madukkakuzhy bei der Sparkasse in Bad Bocklet, IBAN DE65 7935 1010 0031196538 – BIC BYLADEM1KIS – Ayurveda-Center Kerala Indien überweisen. Den restlichen Reisepreis direkt vor Reise- antritt bitte überweisen oder in bar mitnehmen. Bitte tauschen Sie kein indisches Geld hier, der Fahrer wird vom Zentrum bezahlt und Sie können zum Tageskurs und ohne Gebühren bei Dr. Jobin indische Rupien tauschen.

Die Zeitverschiebung beträgt während der deutschen Winterzeit 4,5 Stunden voraus (in unserem Sommer nur 3,5 Stunden), wenn es also in Deutschland im Winter 12.00 Uhr ist, dann ist es in Kerala 16.30 Uhr.

Die Gastfamilie ist katholisch, wie rund 20% der dortigen Bevölkerung, der Apostel Thomas ist 51 n. Chr. auf der alten Gewürzstraße nach Indien gelangt und hat dort die ersten christlichen Gemeinden gegründet. Alle Inder sind spirituelle Menschen, unabhängig ob sie Christen (rund 1/3 in Kerala) oder Moslems (20%) oder eben Hindus sind. Deshalb wird dort zum Essen häufig gebetet, natürlich ist es jedem Gast freigestellt sich anzuschließen oder nicht. Sie gehen davon aus, dass Heilung auch mit Hilfe einer spirituellen Orien-tierung geschieht und dass also Gefühle wie z.B. Dankbarkeit durchaus heil-sam sind.

Die besten Reisemonate für Europäer sind September bis März, die Temperatur ist angenehm warm, nachts unter 20 Grad und tags bis zu 35 Grad, unsere Sommer sind mittlerweile fast heißer. Die Familie organisiert auf Wunsch gern Ausflüge, z.B. zu den Backwaters, auf denen man mit einem geflochtenen Hausboot herumschippern kann, zum Strand, dem chinesischen Fischerhafen und der Synagoge in Fort Cochin oder es gibt auch einen Zug nach Trivandrum und einem bedeutenden Hindu-Tempel in der Nähe, das wäre allerdings ein 2-Tages-Ausflug.

Es sind keine Impfungen für Südindien vorgeschrieben und es handelt sich auch nicht um ein Malaria-Gebiet. Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an ein Gesundheitsamt in Ihrer Nähe.

Hinweis: Indien ist ein Schwellenland voller Kontraste mit liebenswerten, offenen, gastfreundlichen, spirituellen toleranten und wunderschön bunt gekleideten Menschen, viele Inder sind sehr gebildet und sehr kultiviert und an uns „Fremden“ interessiert. Bitte respektieren Sie die dortige Kleiderordnung wenn Sie sich im Ort bewegen. Keine kurzen Hosen, T-shirts mit Spaghetti-Trägern oder gar Bikini für Frauen, letzteres auch nicht im Zentrum selbst. Aber es gibt in Indien halt auch Armut, Elend, immer wieder Stromausfall, und das Internet funktioniert nicht immer (natürlich gibt es kein DSL). Grundkenntnisse in Englisch sind hilfreich….es sind aber während der europäischen Winter-monate immer deutsche Gäste dort, sodass die Kommunikation kein Problem ist, die Gastgeber dort verstehen inzwischen auch sehr viel deutsch, auch wenn sie es selbst kaum sprechen. Nicht alle Mitarbeiter sprechen viel Englisch, Mimik und Gestik sind hier oft die besten Kommunikationswege…. Und ein Lächeln! Die Inder haben ein anderes Verhältnis zu Geräuschen als wir, d.h. Indien ist nicht meditativ-still sondern laut. Bei Autofahrern scheint die Hupe manchmal die Bremsen zu ersetzen, das ist manchmal von fern zu hören, aber man gewöhnt sich schnell daran und nach 3 Tagen hört man es nicht mehr, so wie die Inder selbst.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie in Deutschland Frau Ebba-Karina Sander unter Tel. 01701144094 und per email unter info@ayurveda4u.de